Glückliche Gewinner beim Deutschen Fahrradpreis 2018 in Essen

Foto:(c) Roland Breitschuh

Laudator Hendrik Wüst mit den nominierten Projekten in der Kategorie Infrastruktur (Foto:(c) Roland Breitschuh)

Am 22. Februar wurden die Gewinner des Deutschen Fahrradpreises 2018 ausgezeichnet.

Unter großem Beifall des prominenten Fachpublikums feierte man die Gewinner des Deutschen Fahrradpreises 2018 im Congress Center West in Essen.

 

Kategorie Infrastruktur

1. Platz: Projekt Nr. 29 Deutschlands erstes Fahrradquartier
2. Platz: Projekt Nr. 05 Donaubrücke Deggendorf  
3. Platz: Projekt Nr. 22 Ausbau von Komfortradwegen

Kategorie Service

1. Platz: Projekt Nr. 86 #Bikeygees e.V.
2. Platz: Projekt Nr. 82 Interkommunales Qualitätsmanagement Radwege im Oberbergischen Kreis und im Rheinisch-Bergischen Kreis
3. Platz: Projekt Nr. 85 Ein Rad für alle Fälle

Kategorie Kommunikation

1. Platz: Projekt Nr. 148 Volksentscheid Fahrrad: Berlin dreht sich! – Deutschlands erstes Radgesetz
2. Platz: Projekt Nr. 110 Der inoffizielle Radschnellweg Ruhr – Die Fanseite des RS1
3. Platz: Projekt Nr. 133 Veloversity

Weitere Informationen zum Deutschen Fahrradpreis finden Sie auf www.der-deutsche-fahrradpreis.de