Rees, älteste Stadt am Unteren Niederrhein, ist die erste fahrradfreundliche Stadt im Kreis Kleve

Am 18. November 2008 überreichte der damalige Minister für Bauen und Verkehr NRW, Oliver Wittke, die Urkunde zur Aufnahme in die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte und Gemeinden NRW.

Seither hat sich viel getan. So wurden die (Deichkronen)-Radwege weiter ausgebaut und Straßenquerungen optimiert, e-Bike-Stationen in Rees und den Ortsteilen aufgestellt, Radrouten (inkl. Liniendienste mit Schiff und Bus) und Radwanderkarten den Bedürfnissen der Radfahrer weiter angepasst sowie die Radwegebeschilderung aktualisiert.

In Rees wird das Thema „Radfahren“ weiterhin einen hohen Stellenwert genießen.