Kreis Coesfeld wird 80. AGFS-Mitglied

Unterzeichnung der Aufnahmeurkunde durch Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und AGFS-Vorstand Christine Fuchs
Unterzeichnung der Aufnahmeurkunde durch Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und AGFS-Vorstand Christine Fuchs

Am 27. November fand bei stahlendem Sonnenschein die Aufnahme des Kreises Coesfeld in die AGFS statt. Landradt Dr. Schulze Pellengahr unterzeichnete die Aufnahmeurkunde gemeinsam mit AGFS-Vorstand Christine Fuchs und Abteilungsleiter Winfried Pudenz vom NRW-Verkehrsministerium.

Bereits 2013 wurde durch den Kreistag beschlossen, eine Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS) zu beantragen.

Durch Abt. 01/Kreisentwicklung wurde in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen eine entsprechende Bewerbungsschrift verfasst und im Februar 2016 beim zuständigen Ministerium eingereicht. Es folgen die ganztägige Vorbereisung der Region am 1. Juli und die ganztägige Hauptbereisung der Region durch eine etwa 20-köpfige Auswahlkommission (Ministerium, AGFS, Bezirksregierung, Münsterland e.V., Landesverband ADFC, Landtagsabgeordnete etc.) am 24. Oktober.

Von der Mitgliedschaft in der AGFS sollen neue Impulse zur Steigerung der Fußgänger- und Fahrradfreundlichkeit des Kreises Coesfeld ausgehen. Insbesondere kann auf diesem Wege der Anteil des motorisierten Individualverkehrs gesenkt werden, der gemäß des Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes für 45 % des Endenergieverbrauchs im Kreisgebiet verantwortlich ist. Zugleich stellt die Mitgliedschaft in der AGFS die Umsetzung der Maßnahme 5.2 des Klimaschutzkonzeptes dar.

Darüber hinaus ist die Durchführung einer Modal Split-Erhebung für den Kreis Coesfeld geplant. Diese soll wichtige Informationsgrundlagen für die in 2016 startende Fortschreibung des Nahverkehrsplans liefern. Zudem liefert sie wichtige Grundlagen für die Ableitung künftiger Maßnahmen zur Steigerung der Fußgänger- und Fahrradfreundlichkeit des Kreises Coesfeld.

Quelle: www.kreis-coesfeld.de

Präsentation der neuen Ortsschilder, die auf die Mitgliedschaft des Kreises Coesfeld in der AGFS hinweisen.
Präsentation der neuen Ortsschilder, die auf die Mitgliedschaft des Kreises Coesfeld in der AGFS hinweisen., bei der Aufnahme des Kreises in die AGFS: Landrat Dr. Schulze Pellengahr (4.v.l.) mit Winfried Pudenz vom Verkehrsministerium NRW (4.v.r.) sowie Projektleiter Mathias Raabe vom Büro des Landrats (ganz rechts). Ebenfalls im Bild Christine Fuchs von der AGFS, Peter London vom Verkehrsministerium NRW, Gerrit Tranel vom ZVM Fachbereich Bus sowie Vertreter der Kreispolitik