Weitere Serviceangebote

Weitere Bausteine des Gesamtpakets „Radverkehr mit System“ sind Angebote zur Fahrradvermietung. Zusätzlich zu den Radstationen bieten auch die RevierRadStationen Mieträder an. Zwei der 21 Stationen an wichtigen Standorten der Industriekultur liegen in Essen. Der besondere Vorteil für Radtouristen besteht darin, dass sie das Mietrad an einer beliebigen Station abgeben können und somit eine flexible Tourenplanung möglich ist.

Durch das seit 2010 aufgebaute Mietradsystem „metropolradruhr“ können Mieträder sogar ganz spontan ohne Planung und Anmeldung genutzt werden. Von den 300 Stationen in 10 Ruhrgebietsstädten stehen 51 in Essen. Das engmaschige Netz in der Innenstadt und den angrenzenden, dicht besiedelten Stadtteilen wird ergänzt durch einzelne Stationen an wichtigen Knotenpunkten des ÖPNV und wichtigen touristischen Zielen im übrigen Stadtgebiet sowie Standorten im Ruhrtal.

Für die zunehmende Zahl an Elektrofahrrädern wurden bisher von einem großen Energieversorger mit Sitz in Essen acht öffentlich zugängliche Ladestationen aufgestellt. Der Strom wird dort von verschiedenen Sponsoren kostenlos zur Verfügung gestellt.

Um die Radrouten, die häufig abseits der Hauptverkehrsstraßen verlaufen, leicht zu finden, gibt die Stadt Essen seit 2003 eine amtliche Fahrradkarte heraus. Sie wird 2013 bereits in der 4. überarbeiteten Auflage erscheinen, diesmal als Gemeinschaftswerk mit der fahrradfreundlichen Stadt Mülheim.

Zurück zur Übersicht