Bünde - Zigarrenstadt in der Ravensberger Mulde

Kurzporträt

Bünde liegt mitten in der Ravensberger Mulde zwischen Teutoburger Wald und Wiehengebirge in Ostwestfalen-Lippe. Rund 47.000 Einwohnerinnen und Einwohner leben auf einer Fläche von 5.930 ha.
Über 1150 Jahre ist der Ort an der Else alt. Bevölkerung, Gäste und Wirtschaftsleute können auf ein vielseitiges Angebot zurückgreifen. Das umfassende Spektrum ist angesiedelt in den Bereichen Wirtschaft, Arbeiten, Einkaufen, Wohnen, Bildung, Sport, Freizeit, Gastlichkeit, Gesundheit, Naherholung, Kultur und überzeugt durch Spezialität.

Der staatlich anerkannte Erholungsort Randringhausen mit Kurmittelgebiet am Fuße des Wiehengebirges vervollständigt die bunte Angebotspalette. Tradition und Innovation stehen in der Stadt mit Profil im Einklang mit der wirtschaftlichen Entwicklung.
Bündes Geschichte als Zigarrenstadt hat die Tore geöffnet für den heute gut sortierten Branchenmix. Bünde ist eine sympathische Wirtschafts- und Einkaufsstadt mit guten Verkehrsanbindungen in den Nah- und Fernbereich, überzeugender Infrastruktur, einer modernen Innenstadt und viel Grün in Gärten, Parks und Landschaft. Wohnen im Denkmal mit historischem Flair oder in einem eigenen Traumhaus gestalten den Lebensraum zu einem Erlebnis. Aktive Menschen engagieren sich generationsübergreifend und setzen zusammen neue Pläne um. Davon profitieren alle in Bünde – von der jungen Familie bis zum Investor.
Einzigartige Sehenswürdigkeiten, lohnenswerte Ausflugziele und umfangreiche Radtourenangebote machen Bünde besonders reizvoll für Kurzbesuche, erlebnisreiche Wochenenden oder längere Erholungsaufenthalte.

Die Termine aller größeren und kleineren Radveranstaltungen werden im Flyer „Bünder Radelsommer“ zusammengefasst, von der gemeinsamen Abendausfahrt über das Nachtradeln bis zum Höhepunkt immer am ersten Sonntag im Juli, dem großen Volksradfahren „1000Räder Bünde“.

Die Termine aller größeren und kleineren Radveranstaltungen werden im Flyer „Bünder Radelsommer“ zusammengefasst, von der gemeinsamen Abendausfahrt über das Nachtradeln bis zum Höhepunkt immer am ersten Sonntag im Juli, dem großen Volksradfahren „1000Räder Bünde“.

 

Daneben werden Radelrouten wie die Tabakradelroute, Denkmal- oder Bauernbadradelroute angeboten, die auf Rundkursen Radlerinnen und Radler zu allerlei Sehenswürdigkeiten in Bünde und Umgebung führen.

Alle Informationen hierzu sind auch zu finden unter www.tourismus-buende.de