Förderung von kommunalen Modal-Split-Erhebungen

AGFS-Mitgliedskommunen können künftig zur Durchführung von Haushaltsbefragungen zur Modal-Split-Ermittlung einen Zuschuss von i.d.R. 70% beim VM NRW beantragen.

Voraussetzung zur Förderung ist die Einhaltung von Landesstandards zur Erhebung des Modal Splits.

Erlass zur Förderung

... von AGFS Maßnahmen zur Ermittlung des Modal Split

Der Erlass von Landesstandards soll dazu dienen, dass zukünftige lokale Modal Split-Erhebungen in NRW folgenden Qualitätskriterien entsprechen:

  • Einheitlicher, vergleichbarer Standard für die NRW-Kommunen
  • Berücksichtigung der Nahmobilität im besonderen Maße (Etappenkonzept)
  • Ermöglichung der Evaluation der Radverkehrsförderung (insbesondere aus Sicht des VM NRW)
  • Vergleichbarkeit mit übergeordneten Erhebungen (MiD, SrV)
  • Berücksichtigung der Bedürfnisse der Kommunen

Den Erlass können Sie als PDF Datei downloaden.

Standards zur einheitlichen Modal Split-Erhebung

Als Grundlage für die Entwicklung der Standards wurde eine Vorstudie durchgeführt, die aus folgenden Arbeitspaketen bestand:

  • Darstellung und Bewertung gängiger/etablierter Verfahren und Vorgaben/Richtlinien zur Modal Split-Erhebung
  • Kurz-Befragung aller AGFS-Kommunen zur Ausgangslage und Anforderungen in Bezug auf Modal-Split-Erhebungen
  • Vertiefende Befragung von sechs Kommunen mit unterschiedlichen Ausgangslagen zu einzelnen Detail-Aspekten
  • Durchführung von zwei Workshops mit Vertretern aus den AGFS-Mitgliedskommunen

Die Standards zur einheitlichen Modal Split Erhebung können Sie hier als PDF-Datei downloaden.

Ergebnisse der Vorstudie

Die Ergebnisse dieser Vorstudie können dem ausführlichen Bericht "Evaluation der Radverkehrsförderung in NRW - Eine Vorstudie zur Erhebung des Modal-Splits in nordrhein-westfälischen Kommunen" entnommen werden.

Die Studie können Sie hier als PDF-Datei downloaden.