Der Deutsche Fahrradpreis 2017

Der Deutsche Fahrradpreis 2017

Der Deutsche Fahrradpreis sucht vom 1.11.2016  bis zum 15.1.2017 erneut die besten Projekte der Radverkehrsförderung. Der Fachpreis wird auch dieses Jahr wieder an richtungsweisende Projekte und Maßnahmen verliehen, die das Radfahren im Alltag, in der Freizeit oder im Tourismus fördern, erleichtern oder überhaupt erst ermöglichen. Die Gewinner der Kategorien „Infrastruktur“, „Service“ und „Kommunikation“ erwarten jeweils 3.000 Euro. Lesen Sie hier mehr über die Kategorien.

Preisverleihung

Die Gewinner des Deutschen Fahrradpreises 2017 werden am 3. April auf dem Nationalen Radverkehrskongress in Mannheim ausgezeichnet. Zuvor wird die Fachjury am 22. Februar 2017 je drei Nominierte in den Kategorien „Infrastruktur“, „Service“ und „Kommunikation“ wählen.

Film- und Fotowettbewerb

Zum ersten Mal sucht der Deutsche Fahrradpreis 2017 nicht nur die schönsten, kreativsten und interessantesten Bilder sondern auch die besten Kurzfilme rund um das Fahrrad. Vom 15. Dezember 2016 bis 19. Februar 2017 können Sie Ihre Beiträge unter www.der-deutsche-fahrradpreis.de einreichen und tolle Sachpreise gewinnen. Das diesjährige Motto lautet "200 Jahre Fahrrad und kein Ende in Sicht". 

Auf einen Blick: Was ist "Der Deutsche Fahrradpreis"?

"Der Deutsche Fahrradpreis" ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des Radverkehrs in Deutschland. Im Jahr 2000 wurde der Wettbewerb unter dem Namen "best for bike" zum ersten Mal verliehen. Als Bestandteil des Nationalen Radverkehrsplans der Bundesregierung trägt "Der Deutsche Fahrradpreis" dazu bei, Good-Practice-Beispiele bei Entscheidungsträgern und Fachleuten bekannt zu machen. So dienen die eingereichten Beiträge bundesweit als Vorbild und Anregung für weitere Projekte und Maßnahmen der Radeverkehrsförderung. Ein weiteres Ziel des Wettbewerbs ist es, das Image des Fahrrads in der Öffentlichkeit aufzuwerten und somit mehr Menschen in Deutschland zum Fahrradfahren zu bewegen.

Mehr auf www.der-deutsche-fahrradpreis.de