AGFS-Fachtagung „Fördermöglichkeiten für die Nahmobilität“

Was nützen die besten Ideen und Konzepte für Projekte zur Förderung der Nahmobilität, wenn für deren Umsetzung die Mittel fehlen? Die gute Nachricht ist, es gibt auf den unterschiedlichen Ebenen eine Reihe von verschiedenen Fördermöglichkeiten.

Andererseits: Wer versucht hat, sich mit den vielfältigen Fördermöglichkeiten sowie deren rechtlichen und fachlichen Voraussetzungen vertraut zu machen, konnte feststellen, dass dies sehr zeitaufwendig und mühsam sein kann.

Hier setzt die AGFS mit dieser Fachtagung an. Zu Beginn geben wir Ihnen einen Überblick über die gängigsten Förderprogramme. Im Anschluss werden an Thementischen Fragen der Teilnehmenden zu Antragstellung und Abwicklung der Förderung bearbeitet. Das Ziel ist es, die kommunalen Verkehrsplanerinnen und Verkehrsplaner in die Lage zu versetzen, das richtige Förderprogramm für ihr Projekt zu finden, die Eigenmittel effizient einzusetzen und so neue Projekte für den Fuß- und Radverkehr auf den Weg zu bringen. 

Die Einladung zur Fachtagung als Download

 

Das Wichtigste in aller Kürze

Termin und Uhrzeit

Mittwoch, 3. Mai 2017, 10.00 – 15.45 Uhr

Veranstaltungsort

LVR-Industriemuseum
Zinkfabrik Altenberg
Hansastraße 20
46049 Oberhausen

Anfahrt

Das Museum liegt unmittelbar am Westausgang des Hauptbahnhofs Oberhausen. Der Weg ist von dort ausgeschildert.

Weitere Informationen zur Anfahrt

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 21.4.2017 verbindlich an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Bitte senden Sie das Anmeldeformular per E-Mail oder Fax an

P3 Agentur für Kommunikation und Mobilität
Benjamin Wührl
E-Mail: b.wuehrl.@.p3-agentur...de
Telefax: 02 21 / 20 89 444

Fragen zur Fachtagung und der Anmeldung werden Ihnen gerne auch telefonisch unter 02 21 / 20 89 426 beantwortet.

Das Progamm der Fachtagung

9:30 Uhr Come-together
10:00 Uhr Begrüßung
Michael Blaess, Pressesprecher der AGFS
10:15 Uhr Förderrichtlinie Nahmobilität (FöRi-Nah)
Peter London, Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW
11:00 Uhr Nahmobilität in der Stadterneuerung
Sabine Nakelski, Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW
11:30 Uhr Kommunaler Klimaschutz und nachhaltige Mobilität – die Förderangebote der Kommunalrichtlinie
Greta Link, difu – Deutsches Institut für Urbanistik
12:00 Uhr Der Nationale Radverkehrsplan 2020 – ein Förderprogramm des Bundes
Caroline Ommeln, Umweltbundesamt (angefragt)
12:30 Uhr Mittagspause, Zeit für Austausch und Bewegung
13:15 Uhr Fördermöglichkeiten für touristische Angebote
Annette Voigt, Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk NRW
13:30 Uhr Förderung der Nahmobilität durch eine Kommunale Stellplatzsatzung
Andreas Falkowski, Zukunftsnetz Mobilität NRW
14.00 Uhr Aktive Kaffeepause
Die Refrentinnen und Referenten beantworten an Thementischen Fragen der Teilnehmenden
1. FöRi-Nah
2. Kommunalrichtlinie
3. Kommunale Stellplatzsatzung
4. Nationaler Radverkehrsplan 2020
15.30 Uhr Zusammenfassung
Michael Blaess, Pressesprecher der AGFS
15.45 Uhr Ende der Fachtagung